Psychoonkologie

“”Geh Du vor, sagte die Seele zum Körper, auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.” “Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben”, sagte der Körper zur Seele.”

© Ulrich Schaffer

Die Diagnose Krebs kann für einige Menschen ein großer Schock sein. Der folgende Kampf gegen die Krankheit belastet nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche. Nach dieser Diagnose können sehr viele Patienten verständlicher Weise erstmal in eine Art Schockzustand, Fassungslosigkeit, Unglaube, Trauer und Wut verfallen.

Befinden Sie sich möglicherweise in einer ähnlichen Situation und hatten Sie in dieser Situation vielleicht auch das Gefühl, dass die darauf folgenden Sätze des Arztes zum Krankheitsverlauf, den Möglichkeiten der Therapie etc. bei Ihnen in diesem Moment auf kein Gehör mehr stießen? Hat es sich für Sie vielleicht so angefühlt, als ob vor Ihrem geistigen Auge ein Vorhang gefallen ist, der Sie von Allem abgeschottet hat?

Viele betroffene Patienten berichten davon und brauchen erstmal Zeit diese Diagnose zu verarbeiten um sie dann erst wirklich realisieren zu können.

Es entstehen viele Fragen, wie z.B. :

  • Wie soll es weitergehen?
  • Wem kann ich mich anvertrauen?
  • Welche Möglichkeiten habe ich?
  • Wie sehen diese Möglichkeiten aus?
  • Wie reagiert mein Umfeld?
  • Wie geht es jetzt mit mir weiter?
  • An wen soll ich mich wenden?

Fragen über Fragen können anfangen das Herz zu quälen und es entsteht ein zusätzliches Gedankenkarussel aus dem es vermeintlich keinen sichtbaren Ausstieg gibt. Die Handlungsfähigkeit kann durch diese Verfassung enorm eingeschränkt werden und somit kann es häufig zur vollkommenden Hilflosigkeit führen.

Ich möchte Ihnen als psychoonkologische Begleiterin für Ihre persönlichen Fragen und Anliegen zur Seite stehen und Ihnen helfen, wieder “das Ruder” in die eigene Hand zunehmen. Von ganzem Herzen und in völliger Vertrautheit werde ich Ihnen den Raum geben, den Sie individuell benötigen. Ich möchte für Sie da sein und mit Ihnen gemeinsam Ihre Ressourcen herausfinden und diese stärken.

Lassen Sie uns auf Augenhöhe schauen, welches für Sie der richtige Weg zur Wiedererlangung Ihres Wohlbefindens sein kann.

Die psychoonkologische Begleitung eignet sich ebenfalls sehr gut für Angehörige eines erkrankten Menschen. Bei Fragen nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf.